Unsere Schule

Unser Schwerpunkt liegt im kreativen und innovativen Bereich:

 

Wir haben in der Grundstufe I eine Löwen-, eine Bären-, eine Frosch- und eine Mäuseklasse, deren Leistungen durch einen selbst entwickelten Bildungskompass dokumentiert werden.
Dieser kann hier angesehen werden: Bildungskompass als PDF

Insgesamt gibt es an unserer Schule 8 Klassen (168 Kinder) und eine GTS Gruppe.

 

Wir sind eine „SUPERAR“ Schule. Superar bedeutet Grenzen überwinden, sich übertreffen. Mit einem Satz ausgedrückt: Durch die Kraft der Musik über sich selbst hinauswachsen…

Jedes Kind wird, unabhängig von seinem musikalischen Talent, gefördert. Im Unterricht wird, neben dem musikdidaktischen Schwerpunkt, ein starker Fokus auf sozialintegrative Elemente gelegt. Spaß und Freude an und Begeisterung für Musik stehen im Zentrum. Die Kinder folgen so einem stetigen, spielerischen, kontrollierten Erarbeitungsprozess und erhalten spielerische Stimmbildung.

 

Durch die vorbildliche Chorarbeit im Freigegenstand „Musikalisches Gestalten“ ist unsere Schule eine „Meistersingerschule“.

 

Die Kinder der Grundstufe I entdecken spielend die Welt durch unser Jeux Dramatique Projekt. Für diese Kulturkooperation wurde unsere Schule im Juni 2017 durch das Bildungsministerium ausgezeichnet.

 

Wir haben einen Bewegungsschwerpunkt bei dem tägliche Bewegung wie auch TANZ groß geschrieben wird. Die Pannonian Dance Academy arbeitet mit allen Klassen an unserer Schule. Bei unserem großen Schulfest im Juni gibt es die erarbeiteten Choreographien zu bestaunen. Unsere Schule trägt das „Schulsportgütesiegel“.

 

Mit interaktiven Whiteboards wird in den Kernkompetenzen: Lesen, Rechnen, Schreiben, gearbeitet. Wir sind eine „e-Education Expert Schule“.

Unsere Schule wurde für das EIS Projekt (Education Innovation Studio) des Bildungsministeriums ausgewählt, dabei geht es um das spielerische Arbeiten mit Algorithmen, indem die Kinder der 3. Schulstufen Coding spielerisch entdecken und erforschen.

 

Die Kinder können eine „zusätzliche Stunde Englisch“, besuchen.

 

Es werden ganzheitliche Lebensgewohnheiten, wie eine gesunde Arbeitshaltung, Selbstständigkeit und gesunde Ernährung gefördert.

Zum Lesen steht eine eigens eingerichtete Leseinsel zur Verfügung. Das ist ein extra ausgestatteter Klassenraum der die Fantasie beflügelt, keine Bibliothek!

In diesen können sich Kinder zurückziehen, um sich in einem Relaxsessel ihrer Lektüre hinzugeben.

All diese Aktivitäten zeigen, dass wir im Aufbruch sind und uns ständig weiterentwickeln… Deshalb gehören wir zum Netzwerk der „Schule im Aufbruch“ Schulen.

 

 

 

 

 

Seit 1869 Trennung von Kirche und Schule – staatliche Schulen
Seit 1872 Öffentliche Volksschule im Vorgebäude des Stiftes Vorau
Seit 1907 Neubau Volksschule Vorau, Gerichtsgasse 107
VS-Oberstufe und HS bleiben im Stift
Ab 1954 Volksschule geteilt in Knaben- und Mädchenschule
Seit 1967 Neubau Knabenvolksschule Vorau, Viktor Gebhartstraße 200
Ab 1977/78 Volksschule I ehem. Knabenvolksschule
Volksschule II ehem. Mädchenvolksschule

Seit 2008/09 Volksschule Vorau, Gerichtsgasse 200 – mit Nachmittagsbetreuung